Datenbank bereinigen

Du bist hier:
< Alle Themen

Die Datenbank des Einsatz Monitors kann im laufe der Zeit stark anwachsen. Dies führt dazu, dass der Einsatz Monitor zum Starten länger braucht als Normal. Mit dieser Anleitung ist möglich, die Größe der Datenbank des Einsatz Monitors auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren, indem unnötige Logeinträge entfernt werden.

Achtung: Bevor Sie weitermachen, erstellen Sie auf jeden Fall ein Backup der Datenbank in dem Sie die Datenbank kopieren und an anderer Stelle wieder einfügen.

Als erstes brauchen wir einen SQlite-Browser. Ich habe in meinem Beispiel den DB Browser for SQLite benutzt. Diesen kann hier heruntergeladen werden:

https://sqlitebrowser.org/dl/

Öffnen Sie als erstes die SQLite Datenbank des Einsatz Monitors. Diese befindet sich unter C:\Users\<Username>\Einsatz_Monitor\EinsatzMonitor.sqlite

Wechseln Sie auf den Reiter “SQL ausführen” und geben Sie folgendes SQL Statement ein.DELETE from LOG

Führen Sie das SQL Statement durch den Play Button aus. Bei Erfolg erhalten Sie die Meldung, dass die Abfrage erfolgreich ausgeführt wurde und wie viele Zeilen der Tabelle gelöscht wurden.

Nun müssen die Änderungen in die Datenbank geschrieben werden. Wählen Sie dazu “Datei” und “Änderungen schreiben“.

Jetzt auf “Werkzeuge” -> “Datenbank komprimieren…” gehen.

In dem folgenden Dialog einfach alle Einträge markieren und auf “OK” klicken.

Die Dateigröße der Datenbank sollte nun um einiges gesunken sein und der Start des Einsatz Monitors etwas schneller funktionieren. Ganz wichtig dabei ist, das Ihr nicht zu oft die Logs löscht. Denn schließlich sind diese für die Entwickler absolut wichtig, sollte mal bei Euch etwas nicht funktionieren.

Zurück Connect Verbindung herstellen
Weiter Einsatzmonitor Karte mit Live Position
Inhaltsverzeichnis