WDX 3 Schnittstelle

  • Hi,

    wir haben die wdx3-Schnittstelle im Kreis aktiv. Allerdings mit folgendem Unterschied zur bisherigen Auswertung via Mail:

    die Adressdaten werden wohl nur noch aus den Koordinaten ausgelesen, die von der Leitstelle kommen. Die eigentliche Adresse ist nur noch eine Anzeige. Das Problem liegt nun darin, dass unsere Leitstelle wohl keine Hausnummer georeferenziert hat, somit wird immer nur die jeweilige Straßenmitte angenommen. Das führt natürlich immer mal zu etwas Verwirrung, gerade bei langgezogenen Straßen.

    Besteht eine Möglichkeit, diese Funktion irgendwie so zu steuern, dass vornehmlich die übermittelte Adresse verwendet wird? so eine Art Rangfolge, wenn, dann ...


    Danke und Gruß

    Martin

    • Offizieller Beitrag

    Andreas ist dir darüber was bekannt?

    • Offizieller Beitrag

    Danke für den Hinweis.


    Mein neuster Kenntnisstand ist, dass eure Leitstelle die Adressangaben nicht genauer auswerten kann. Das macht es für uns insofern schwierig, weil wir nur schwer entscheiden können, wann wir einer Koordinate vertrauen können und wann nicht. Bei Angabe von Flusskilometern scheinen die Koordinaten gut zu sein, vermutlich auch bei VUs auf Landstraßen. Innerorts, wenn der Disponent die Adresse eingibt aber nicht.
    Ich werde mir in den nächsten Tagen Gedanken dazu machen.

    Gruß
    Andreas