Beiträge von MichaelB

    Hi Sven ,


    ja korrekt. der Standardbenutzer darf das nicht.

    Wenn der Benutzer aber wegen News und Termine Moderator ist, darf er das.

    Das Einsatztablet darf auch Status setzen.


    Dann wäre das wohl ein Feature Request. Also die Optionen zum Fahrzeug Status setzen aus App und Tablet abschaltbar machen.


    Beste Grüße

    Michael

    ja richtig. Je nach ILS. Bei uns ist bis auf die Alarmzeit alles enthalten was auch auf dem Fax ist. Gauss-Krüger Koordinaten vom Disponenten Pin dabei. Sonderzeichen funktionieren (TetraControl spuckt das in UTF8-BOM aus). Einheiten dabei. Wirklich alle. beim Fax kommen da auch mal gerne 2 Seiten raus wenn die Einheitenliste länger ist :-). BMA und Objekt enthalten.


    nur das Feld "Meldender" fehlt in der SDS. Brauch man aber bei der FF nicht wirklich.


    Die Meldung kommt, wenn das OS (Android) den Hintergrund dienst beendet. Der wird aber von einem anderen Dienst überwacht und neugestartet.

    Das komische ist halt, dass ohne geofencing die App durchläuft. Mit geofencing ist die irgendwann mal weg. mal schnell (nach 1 Stunde) mal langsam (Nach mehreren Stunden).

    Hi Sven ,


    ich bin nun auch aus dem Urlaub zurück und habe ein paar neue Testergebnisse :-)


    Ich habe vor dem Urlaub folgende Benachrichtung bekommen und schnell den shot gemacht. Die Fehlermeldung verschwand innerhalb von 3 Sekunden:


    Also hab ich mal geofencing ausgeschaltet.

    Während des Urlaubs sind alle Alarme ordnungsgemäß und zeitnah eingeflogen. Also die App war die ganze Zeit im Hintergrund aktiv.


    Ich vermute nun, dass es doch nicht wirklich am OS liegt, welches die App beendet. Sondern wohl wirklich ein Bug beim geofencing existiert.

    Kann das sein Sven? Kann ich noch irgendwie beim debuggen unterstützen?


    Gruß

    Michael

    Ich bin noch bis Mitte nächster Woche in Italien. Du kannst dich gerne bei mir mal ende nächster Woche melden, ich würde mir das gerne mal anschauen.

    Hi Sven ,


    gerade im OnePlus Forum gelesen und auch schon in der Presse.

    Kann als auch am Gerät bzw. Firmware liegen.


    https://stadt-bremerhaven.de/o…ntergrund-beendet-werden/


    WhatsApp, gmail und der Exchange ActiveSync bekommen es aber irgendwie hin immer aktiv zu sein :-)


    Gruß

    Michael

    Hi Sven ,


    ich habe mit der App auch ein Stabilitätsproblem.

    Alles was mit Energiesparen zu tun hat hab ich deaktiviert.

    Hintergrundaktivitäten zugelassen.

    sonstige Optimierungsoptionen deaktiviert.

    WAN Verbindung immer aktiviert.

    OnePlus SmartBoost deaktiviert.

    Irgendwelche weitere 3rd party "Optimierungs Apps" gibt es bei mir nicht.

    Standby-Bucket ist auf "Active" (Feature seit Android P (9.0))

    App Cache und Speicher gelöscht. App deinstalliert. im Connect das Handy in meinem Profil gelöscht. Handy neu gesatertet. Neu installiert.



    Ich hab eher das Gefühl, dass sich die App von selbst beendet. Also abstürzt. Ich habe Geofence aktiviert und sollte deshalb immer die Benachrichtigung dazu sehen. Wenn das notify icon weg ist, ist auch die App weg. Testalarme und richtige Alarmierungen gehen dann nicht durch. Das ganze ist sehr sporadisch. Mal läuft die App den ganzen Tag durch (sieht man schön an der Benachrichtigung vom geofence. Letzte Verfügbarkeitsänderung wird ja mit Uhrzeit angezeigt. 17 Uhr geschaut, letzte Änderung morgens um 7), mal ist die nach 2 Minuten wieder verschwunden. Selbst wenn ich den Standort vom Handy nicht verändere, ist das Verhalten undefiniert.



    Im App Log steht immer nur:

    07.09.2019 09:01:34 - OnCreate - MAIN_THREAD

    07.09.2019 09:01:34 - IsIgnoringBatteryOptimizations - true

    07.09.2019 09:01:34 - AppOptimierung - deaktiviert

    07.09.2019 09:01:36 - PasswordPownedNeedCheck - PasswordPownedNeedCheck => false


    Und die Einträge wiederholen sich bei jedem Start. Dazwischen ist nix. Auch kein push received.


    Im App Pushlog steht bei den fehlgeschlagenen:

    sent - Test

    sent - Operation


    Ohne ein received.

    Im connect sieht man ja nur die fehlgeschlagenen Übertragungen von Alarmen. Die Testnachrichten werden da nicht gelistet.



    Gibt es eine Möglichkeit die App genauer zu debuggen um einen Grund für das beenden zu finden?


    OnePlus 6T

    Android 9, Patchlevel August 2019, Kernel 4.9.106-perf+

    App Version 2019.5.12


    P.S.: Eine Frage nebenbei. Werden die push nachrichten per firebase oder direkt gesendet?

    Ich nutze zwar die Darstellung der optionalen FZ nicht (was nicht disponiert ist, ist bei uns immer optional) habe aber damals das gleiche Verhalten festgestellt.


    Die Konfig von damals:


    ich starte in der dyn. AAO mit einem Satz Fahrzeuge und setze die alle auf optional.

    die weiteren Zeilen in der dyn. AAO setzen dann die disponierten FZ auf "erforderlich". (Also optional deaktiviert).

    Das passt soweit. Sieht beim Alarm so aus:


    Wenn ein optionales Fahrzeug dann einen Status drückt kommt es dann zusätzlich in die Liste. Das optionale Fahrzeug bleibt unverändert stehen.


    Am besten wäre es, wenn einfach der Status beim optionalen Fahrzeug geschrieben wird. also auch die Klammern bestehen bleiben.

    Auch wäre es sinnvoll, den Status der optionalen Fahrzeuge anzuzeigen. Einmal, wäre der Status 6 interessant zu sehen. Und wenn z.B. ein FZ im Status 1 außer Haus ist, wäre es auch gut gleich zu sehen (ansprechen ob in der Nähe der alarmierten E-Stelle).

    Hi Sven


    das wäre einer der Workarounds ;-)


    Der Anwendungsfall bei uns ist aktuell das Testen mit bestimmten Benutzern. Da lösen wir ab und zu einen Testalarm aus. Der Partner ist aber leider ein wenig irritiert, da er keine Möglichkeit hat das Tonprofil der App zu ändern. Steht ja standard auf "Stummschaltung umgehen". Bei Android. Also geht das Handy in Maximallautstärke an :-)


    Wir haben das jetzt erst mal über eine eigene Testalarmierung per Textfile/Pattern/dynamische AAO gelöst.

    Hallo,


    mir ist folgendes aufgefallen.


    Wenn ich im Connect über die Alarmgruppen eine Testbenachrichtigung sende, bekommt mein Partner eine volle Alarmierung. Mit durchbrechen der Stummschaltung und dem generierten Ton. Und Anzeige "komme", "komme nicht".


    Beim normalen Alarm passiert das nicht.


    Genutzt wird zweimal Android 9.


    Dann habe ich versucht den Partner abzumelden. In der App des Partners auf Einstellungen - abmelden.

    Kam die Fehlermeldung: "Ein unerwarteter Fehler ....".



    App landet im Anmeldebildschirm.

    App geschlossen. Wieder geöffnet. Automatische Anmeldung und die Standardansicht für den Partner ist wieder aktiv.


    App Version: 2019.5.12


    Den Partner habe ich jetzt noch nicht im connect gelöscht. Damit man noch testen kann.


    Gruß

    Michael

    Hallo,


    da unsere Leitstelle die SDS leider ohne Datum und Uhrzeit übermittelt, hätte ich einen Vorschlag.


    Es wäre gut, wenn Datum und Uhrzeit des Alarmes vom EM oder Connect selbst generiert wird.

    Also z.B. das Datum der Textdatei. Oder eintreffen des Alarms über die Netzwerkschnittstelle bzw. Pager.

    Eine Möglichkeit wäre evtl. auch, dass über den Alarmablauf zu lösen. Also evtl. ein neuer Punkt "Text hinzufügen". Vor Auswertung. {aktuelles Datum und Uhrzeit}


    Wir nutzen TetraControl als Netzwerkclient. SDS wird von TetraControl in eine Textdatei gespeichert und dem EM zur Auswertung übergeben.

    Zur Zeit nutze ich als Workaround eine Batchdatei welche Datum und Uhrzeit in die Textdatei einfügt. (Siehe Bereich Pattern klick)

    Wäre aber natürlich schön, wenn es im EM integriert wäre ;)


    Beste Grüße

    Michael

    Hallo,


    mir ist aufgefallen, dass die übergebenen Koordinaten im Connect überschrieben werden.


    In unserem Pattern werte ich die Gauß-Krüger Koordinaten aus.

    Dies ist genau der PIN des Disponenten und für uns der beste Anhaltspunkt für den Einsatzort.

    Adressen außerhalb des Wohngebietes sind bei uns zu ungenau und deshalb nicht wirklich auswertbar. z.B. Abschnittsangaben oder fortlaufenden Kilometrierungen auf BAB oder Landstraßen.


    Wenn ich connect abschalte, wird in der EM Karte der Pin genau auf die im Pattern ausgewerteten Koordinaten gesetzt. So passt es.

    Wenn ich connect einschalte, wird wohl die Adresse im connect nochmal ausgewertet und dann diese angezeigt. Was dann nicht so gut ist.


    Das Setting "ign. connect koordinaten" habe ich auf ON gesetzt.

    Keine Veränderung.


    Gibt es eine Möglichkeit die Nutzung der ausgelesenen Koordinaten im connect zu priorisieren?


    Beste Grüße

    Michael