Beiträge von Feuerwehr Schechingen

    So Urlaub beendet.

    Alarmieren wollen wir nur ein paar wenige Kameraden die dann eine Entscheidung fällen ob z.B. der Aufbau des Führungshauses und somit der Einsatz der Führungsgruppe notwendig wird. Wird die Führungsgruppe zu spät oder erst beim erreichen einer bestimmten Anzahl von Unwettereinsätzen in den Wehren alarmiert, kommt sie sehr schwer "vor die Einsatzlage".

    Gelöst habe ich das zur Zeit so das Bei Warnstufe 4 (und nur bein Stufe 4) eine email vom DWD kommt. Diese ist jedoch auf den gesamten Kreis bezogen.

    Per API löse ich dann einen "Voralarm" für bestimmte Personnen aus.

    Hallo,

    ich meine irgendwann im Forum mal gelesen zu haben, das wenn eine bestimmte Warnstufe vom DWD an Unwetter für einen bestimmten Ort vorhanden ist über die API Schnittstelle eine Alarm ausgelöst wird. Nur leider finde ich nichts mehr.


    Wie lässt sich das am einfachsten umsetzten?

    Als Dateityp versendet iSE Cobra eine pdf. Haben leider die Erfahrung gemacht das die Alarmdepechen via FAX stellenweiße sehr lang dauern können, bzw. der Shake Hand vom Faxgerät ab und an nicht akzeptiert wird. Deshalb die Anregung komplett auf email umzustellen, was im Kreis jetzt auch ausgerollt wurde. WDX3 muss ich mich vor schlau machen.

    Hallo,

    aus Datenschutzgründen wird von unserer Leitstelle nur noch eine email mit angehängter zip Datei versendet, die Passwort geschützt ist. Gibt es bereits Erfahrungen zu der Auswertung?

    Habe bis jetzt nichts im Forum gefunden.

    Hallo,

    bei uns ähnliches Anliegen. Wie werte ich sowas aus wenn der obere Bereich über der ersten Textnachricht jedes mal anders ist.

    Mal 1, 2 oder 3 RIC´s. Die 18A, 46A ist dir RIC aus der DICAL

    Auswertung POCSAG über DICAL-Red

    Am Einsatzmonitor ist über RS232 eine DICAL-Red angeschlossen die folgende Daten an den EM übergibt:

    Der obere Bereich über der ersten Linie "Tagalarm" kann mehere Datensätze enthalten und ist jedesmal unterschiedlich.

    Ausgewertet werden soll nur das zwischen den Sternchen dargestellte. Wie löse ich dies das der obere Bereich ignoriert wird?

    Danke für die Nachfrage. Lag an der DICAL-RED. Wenn man hier etwas ändert reicht speichern drücken nicht aus.

    Sondern es muss stennweiß ein Neustart sein.

    Die hat wohl dann irgendwie keine saubere Ausgabe produziert obwohl es in der LOGfile nachzulesen war. Es funktioniert jetzt.

    Bei uns ist nun die Umstellung auf POCSAG vollzogen. Wir werten das ganze mit einer DICAL-Red im Modus 1 aus.

    Da die Dical ja keine original RIC ausgibt sondern nur z.B. die Zeilennummer und die Subric (z.B. 12C) wurde dies in der dynamischen AAO

    "RIC mus enthalten XXX" abgeändert.

    Der Einsatzmonitor wird zur Zeit mit einem Tester der Firma Emmerl erpropt, die DICAL-Red wertet aus und übergibt an den Einsatzmonitor

    z.B. folgende Meldung


    Uhreit Datum

    14A

    Tagalarm


    Beim testen kann ja kein Text (da unser System verschlüsselt ist) an die DICAL-Red mitgesendet werden.


    Das Problem: Der Einsatzmonitor übergibt an Connect keine RIC und somit greift keine AAO

    "Konnte Einsatz nicht richtig auswerten" ist klar (Adresse ist unvollständig)


    Ab warum steht in der Logfile "Status":0,Ric":null,"...... und somit ist auch die Zeile in Connect\ Einsatz \ RIC leer obwohl im Pattern die 14A als RIC ausgewertet und in der Logfile auch erkannt wird?

    Hatten heute Nacht beim Einsatz ein ähnliches Problem. Fritzbox ist als Laufwerk Y:\ eingebunden, jedoch reagiert die Software EM-OCR nicht mehr auf das Netzlaufwerk. Wenn ich als Eingangsordner einen lokalen Ornder wähle funktioniert alles. Wie oben schon beschrieben hat man ja keine EInstellmöglichkeit einen UNC Pfad direkt einzugeben. Gibt es hierfür bereits Lösungsansätze? FritzBox 7490 mit Update 7.21. Seit dem Update der Fritzbox diese Woche liegt das Problem vor.

    AVM hat heute Nacht begonnen für die FritzBox 7490 das neue 7.21 Update auszurollen.

    Beim WLAN bieten sie nun ein WPA3 Verschlüsselung an. Viele System unterstützen dies jedoch noch nicht.


    Versuch doch mal provisorisch ein Netzwerkkabel um den Fehler einzugrenzen


    AVM bietet bei seinen Fritzboxen sogenannte Paketmitschnitte an.

    Schau mal im linken grauen Feld ganz unten. Dort ist ein Reiter "Inhalt".

    Dann ganz unten "FRITZ!Box Support"

    Hier gibt es den Bereich der "Paketmitschnitte".

    Zum aufzeichnen dann den Bereich ausführen den ihr benötigt (Internetverbindung)

    Mit einem Packet Analyzer (z.B. Packet Analyzer des Tools Wireshark) kann dann die Datei ausgewertet werden.


    Connect aufrufen und schauen was aufgezeichnet wird.

    z.b. siehe Anhang Frame 53 und 54 bei uns

    Nach langem suchen blieb fast nichts mehr anderes übrig. Da unser NUC mit 12 Volt betrieben wird habe ich ihn an eine Autobatterie angeschlossen welche ständig geladen wird. Von da an war der Fehler weg. Danach neues Netzteil.


    Mit einem normalen Voltmeter waren zu Beginn der Fehleranalyse kaum messbare Schwankungen vorhanden.

    Bei einem Messprotkoll über mehrere Tage zeigt sicht dann ein Zusammenhang.