Beiträge von budofighter

    grundsätzlich könnt ihr die Nextcloud in einem Linux-Webpaket installieren, welches über das Internet erreichbar ist. Zum Beispiel wo eure Organisation bereits die Webseite gehostet hat. Alternativ kann das natürlich auch auf einem lokalen Server installiert sein, dann muss aber das Netzwerk öffentlich erreichbar sein.


    Viele Hoster bieten eine Art 1-Click Installer an, mit welchem die Nextcloud Software installiert werden kann.

    Die aktuelle Version 19 benötigt PHP >7.2, und eine Datenbank (MySQL oder MariaDB) und Apache 2.4 als Webserver, was eigentlich bei allen gängigen Hostern gegeben ist.

    Hier habe ich eine deutsche Anleitung gefunden, die aber entsprechend auf euer System und die aktuelle Version angepasst werden müsste:

    https://gridscale.io/community…erver-unter-ubuntu-18-04/


    Hier wäre die originale Dokumentation:

    https://docs.nextcloud.com/ser…l/installation/index.html


    Wenn man noch nicht viel mit solchen Systemen gearbeitet hatte, würde ich aber zuerst mal schauen, ob bei eurem Hoster nicht eine Installationsroutine für Nextcloud angeboten wird.

    Andreas

    Als kurzes Feedback: Beim letzten Einsatz hatten wir ein Tablet mit aktuellem Softwarestand und eines mit dem alten Softwarestand, welche beide vom selben API Alarm angesprochen wurden.


    Bei der neuen Version hatte die Karte korrekt geladen, bei der veralteten Version konnte die Karte nicht geladen werden.
    Unterm Strich: In unserem Fall scheint also das neue Update geholfen zu haben :thumbsup:

    Neuer Einsatz - ebenfalls keine Kartenansicht :-(

    Erneut wurden die Koordinaten erst im zweiten Anlauf über Google gefunden laut EM Log. Könnte es damit zusammen hängen?


    *Edit: habe einmal das Tablet einem neuen Fahrzeug zugewiesen (über einen anderen Test-Standort) und da die selbe API Alarmierung ausgeführt. Hier hatte die selbe Alarmmail die richtige Karte ausgelöst....


    *Edit 2: Nachdem ich das Tablet über Connect neu zugewiesen und auch neu per QR-Code verbunden habe, scheint die gleiche Alarmmail jetzt korrekt anzuzeigen. Aus dem Grund werde ich jetzt erst mal den nächsten Alarm abwarten und schauen ob sich der Knoten gelöst hat :-)

    Ich vermute dass hier die Koordinaten nicht richtig in der App ankommen oder ausgewertet werden.
    Wenn ich über die App die Google-Navigation starte, komm ich ja am richtigen Ziel raus, weshalb die Daten ja korrekt durchgeschleift werden - oder?


    Gibts hier noch weitere Logs, welche ich durchforsten könnte?

    Leider hatte ich beim Einsatz eben das selbe Problem.

    Auf dem Tablet wurde die Karte wieder nicht geladen, sondern nur der Punkt vor Afrika.


    Laut Einsatzmonitor wurde die Adresse bei Google gefunden. Auch die LAT/LON habe ich überprüft und diese scheinen zu stimmen.
    Wie gesagt, stimmt auch die Karte auf den Einsatzmonitoren, im der Handyapp, und auch in der Navigation im Tablet. Nur in der Tablet App scheint die Karte nicht zu laden.

    Im Anhang einmal die Log aus dem EM und Screenshots des Tablets.


    Zwischenzeitlich haben aber andere Alarmierungen funktioniert und die Karte korrekt geladen. Weshalb ich hier auch eine Vermutung habe, dass es an bestimmten Adressen liegt.

    Danke für eure Vorschläge. Leider bin ich erst heute dazu gekommen und ich kann die Logs nur noch bis Samstag zurückverfolgen.
    Daher werde ich mich nochmals melden, sollte es beim nächsten Einsatz das selbe Problem geben.

    Hallo Zusammen,


    Seit dem letzten Update haben wir das Problem, dass bei einem Alarm keine Karte in Tablet geladen werden kann. Der Marker zeigt irgendwo ins Meer vor Afrika.


    Die Auswertung im Connect stimmt und auch auf dem Handy/Monitor passt die Anzeige.

    Wenn man die Navigation startet, stimmt die Adresse ebenfalls in Google Maps.


    Neuinstallation habe ich schon probiert...


    Sven : hast du eine Idee?

    Bei meinem IOS Gerät ist es aktuell so, dass die Hydranten zwar angezeigt werden, allerdings nur mit der AppleMaps Karte, in welcher leider nicht viele Details zu sehen sind.

    Ist es hier angedacht, die selben Kartendaten zu nehmen, wie bei der Alarmkarte?


    Ich fände es einfacher einen Hydranten zu finden, wenn ich noch Orientierungspunkte wie z.B. ein Haus noch zu sehen wäre.

    Leider habe ich aktuell das selbe Problem. Wir haben ein iPhone X mit iOS 13.5.1. mit der aktuellen App Version (nicht Beta).


    Ich habe schon alles überprüft, was mir bisher eingefallen ist:

    - App neu anmelden lassen

    - Connect User neu anlegen

    - App lösche und neu installieren

    - Mitteilungsoptionen überprüft

    - Benachrichtigungsoptionen sind alle aktiviert


    Leider bekommen wir nicht mal eine Testalarmierung an das Gerät durch. Hat noch jemand eine Idee?
    Sven ich kann dir gerne einmal die kompletten Logs zukommen lassen, wenn das weiter hilft.



    2020.07.09 - 13:20:33 - "FeuerSoftware.AlarmApp.Core.Modes.Shared.Services.ErrorHandlerService"

    [Error] An error with category Unknown occurred during web request. Service response: {"DefaultNotificationSound":null,"TestNotificationSound":null,"OperationNotificationSound":null,"PlayOperationNotificationSoundIfMuted":false,"CriticalAlertVolume":null,"Muted":false}.

    2020.07.09 - 13:20:33 - "FeuerSoftware.AlarmApp.Core.Modes.Shared.Services.HttpService"

    [Error] A web request to GET /api/app/v2/device/4ff0b963-351d-4519-8981-a566da255dc2/settings failed with status code OK: {"DefaultNotificationSound":null,"TestNotificationSound":null,"OperationNotificationSound":null,"PlayOperationNotificationSoundIfMuted":false,"CriticalAlertVolume":null,"Muted":false}

    2020.07.09 - 13:20:33 - "FeuerSoftware.AlarmApp.Core.Modes.Shared.Services.HttpService"

    [Error] CallService deserialization failed: {"DefaultNotificationSound":null,"TestNotificationSound":null,"OperationNotificationSound":null,"PlayOperationNotificationSoundIfMuted":false,"CriticalAlertVolume":null,"Muted":false}

    Also ich habe bei uns eher positive Rückmeldungen erhalten. Klar, es gibt noch einige Funktionsprobleme, allerdings aus meiner Sicht fast nur bei "neuen Features".

    Die Kernelemente, wie Einsatz, Rückmeldung und Status funktionieren bei uns problemlos.

    Ich habe bis jetzt noch keine Rückmeldung bekommen, dass der Alarm stark verzögert eingegangen ist oder dass die App unzuverlässig geworden ist.


    Das mit der Unübersichtlichkeit sehe ich eher daher geschuldet, weil es jetzt was Neues ist. Wenn sich in ein paar Wochen in der neuen App eingefunden haben, finden die Leute die Punkte auch.Ich habe die Erfahrung gemacht: Wenn was neu ist, wird sich erst mal beschwert, dass man nichts mehr findet... Egal ob es besser oder schlechter ist. (So ist das zumindest bei uns :P)


    Das mit der Überladung wurde hier ja schon angesprochen. Je mehr Funktionen da rein sollen, desto großer wird natürlich auch die App.Und wenn dann natürlich alles so schnell wie möglich geladen werden soll, müssen natrlich auch Daten auf dem handy zwischengespeichert werden, damit nicht jedes mal die Internetverbindung benötigt wird. Das kostet unterm Strich natürlich alles Speicherplatz.


    Ich persönlich finde die neue App gut, auch wenn sie noch nicht zu 100% rund läuft.

    Bei IOS (Aktuelle Beta 2020.06.1) hatte ich das selbe Problem.

    Mit dem Lösungsansatz von holgerjoost konnte ich das auch zum laufen bringen:


    In den IOS EInstellungen der App bei Standort war bei mir "bei Verwendung der App" eingestellt. Ich habe das auf "Immer" umstellen müssen und nach App Neustart klappt die Einstellung.

    Diese Funktion ist uns auch schon ins Auge gesprungen und wir würden diese gerne verwenden. Seit gestern funktioniert die Reservierung bei uns aber auch nicht mehr.

    Das Thema Rechte wurde ja hier schon angesprochen: Es wäre gut, wenn nicht jeder Standard Nutzer eine Fahrzeug Verfügbarkeit anlegen könnte.