Dringender Bedarf an Terminoptimierung

  • Reaktion auf Situation!


    Liebes Entwicklerteam,


    seit längerem wird von Nutzerseite gewünscht die Verwaltung der Termine zu optimieren und immer wieder zu Gunsten einsatztaktischen Verbesserungen auf der Todo nach hinten geschoben.

    Schwerpunkte lagen hier auf:

    - An- bzw. Abmeldungen mit Fristen, damit nicht kurz vor Terminbeginn die Rückmeldung geändert werden kann.

    - Auswahl, ob die Rückmeldung "vielleicht" für Termine Sinn macht (abschaltbar)


    Angesichts der Coronamaßnahmen kommt es bei uns vermehrt zu Problemen, da die Rückmeldungen zu Terminen auf dem letzten Drücker kommen oder vermehrt nur noch "vielleicht" ausgewählt wird, um sich alle Optionen offen zu halten. Leider scheint die Masse von mehrfachen Belehrungen unbeeindruckt, denn das System lässt es ja zu.


    Ich möchte hier noch einmal inständig darum bitten, in Erwägung zu ziehen, ob nicht angesichts der besonderen Situationen diesen Themen Vorrang gegeben werden kann?

    Hier passiert eine ganze Menge in Sachen Einsatzgeschehen, Taktik und Alarmierung. Ich bin jedoch der Meinung, dass aktuell die Verwaltung wichtiger ist als je zuvor.


    Für eine Rückmeldung wären wir Dankbar.

    Ansonsten sind wir mit eurem Angagemeng sehr zufrieden, gerade was den Support angeht!

  • Dem kann ich mich nur anschließen.

    Auch wir nutzen die Terminplanung umfangreicher denje, begrenzen die Teilnehmer aktuell z.B über den Titel der Veranstaltung, da der Import über Google-Kalender wichtig ist und eben so gepflegt wird.

  • Hallo - dazu hätte ich auch eine Bitte:

    Aktuell kommt es hin und wieder vor, dass länger im voraus geplante Termine zeitlich verschoben werden müssen.
    Bei einer Änderung der Startzeit gehen alle ANMELDUNGEN der Nutzer aber verloren...

    Gibt es eine Möglichkeit die Buchungen "stehen zu lassen" und die entsprechenden Nutzer über eine PUSH oder eMail Nachricht über die Terminänderung zu informieren?