POCSAG-Auswertung / DICAL-Red

  • Guten Morgen,


    RS232 auf USB.


    Wir nutzen allerdings noch einen Pocsag Empfänger von Rene Wolf, welchen ich persönlich nur empfehlen kann. Die Auswertung ist analog eines Melders, die verschiedenen Formate können frei gewählt werden.

  • Bei uns ist nun die Umstellung auf POCSAG vollzogen. Wir werten das ganze mit einer DICAL-Red im Modus 1 aus.

    Da die Dical ja keine original RIC ausgibt sondern nur z.B. die Zeilennummer und die Subric (z.B. 12C) wurde dies in der dynamischen AAO

    "RIC mus enthalten XXX" abgeändert.

    Der Einsatzmonitor wird zur Zeit mit einem Tester der Firma Emmerl erpropt, die DICAL-Red wertet aus und übergibt an den Einsatzmonitor

    z.B. folgende Meldung


    Uhreit Datum

    14A

    Tagalarm


    Beim testen kann ja kein Text (da unser System verschlüsselt ist) an die DICAL-Red mitgesendet werden.


    Das Problem: Der Einsatzmonitor übergibt an Connect keine RIC und somit greift keine AAO

    "Konnte Einsatz nicht richtig auswerten" ist klar (Adresse ist unvollständig)


    Ab warum steht in der Logfile "Status":0,Ric":null,"...... und somit ist auch die Zeile in Connect\ Einsatz \ RIC leer obwohl im Pattern die 14A als RIC ausgewertet und in der Logfile auch erkannt wird?

  • Danke für die Nachfrage. Lag an der DICAL-RED. Wenn man hier etwas ändert reicht speichern drücken nicht aus.

    Sondern es muss stennweiß ein Neustart sein.

    Die hat wohl dann irgendwie keine saubere Ausgabe produziert obwohl es in der LOGfile nachzulesen war. Es funktioniert jetzt.

  • Auswertung POCSAG über DICAL-Red

    Am Einsatzmonitor ist über RS232 eine DICAL-Red angeschlossen die folgende Daten an den EM übergibt:

    Der obere Bereich über der ersten Linie "Tagalarm" kann mehere Datensätze enthalten und ist jedesmal unterschiedlich.

    Ausgewertet werden soll nur das zwischen den Sternchen dargestellte. Wie löse ich dies das der obere Bereich ignoriert wird?