TETRAcontrol & Alarmablauf blockieren

  • Hallo zusammen,


    wir haben vor ein paar Wochen auf TETRAcontrol zusammen mit Connect umgestellt.

    Wir bekommen die Einsatzmeldung für ein FRT im TMO-Netz von der Zentrale auf der "Betriebsgruppe_Feuerwehr".
    Das funktioniert soweit auch. Die Stati der Fahrzeuge, welche auf der gleichen Betriebsgruppe sind,
    werden aber nicht in TETRAcontrol und auch nicht auf Connect angezeigt (logisch).
    Kann Tetracontrol die Stati in der BF_FW überhaupt auslesen oder muss das Funkgerät dazu im "Datenkanal" sein?


    Außerdem wertet der Monitor bei jedem Drücken eins Stati am FRT-Funkgerät den Status aus.
    Das ist ziemlich nervig, da so beim drücken der "3" der Monitor dann fröhlich "Einsatzübernahme" anzeigt.
    Hab das schon versucht mich den verschiedenen Tools im Alarmablauf, bekomme es aber nicht in den Griff...

    Wäre cool wenn mir hier jmd helfen könnte!

    Danke!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,

    Zu deinem Punkt 1: Die Status werden (so ist es bei uns) nicht in die BG_FW gesendet, sondern in eine Schatten-gruppe. Diese ist meist nur mit einem Datenfunkgerät zu schalten. (Servicepoint fragen)


    Punkt 2 verstehe ich nicht ganz. Löst der dann jedesmal einen Einsatz aus? Hast du geprüft, welche ISSI das absendet?

  • Hallo, danke für die schnelle Antwort!

    Punkt 1: - Datenfunkgerät wurde beantragt und das Codeplug ist auch drauf. Die frage ist warum er die Schattengruppe nicht ausliest? Bräuchte ich dann ein zweites Funkgerät?


    Punkt 2: - Die Statusmeldung "Einsatzübernahme" (oder E-bereit Funk / Wache) kommt von der LST als Quittierung von dem gesendeten Status zurück. Die ISSI kann ich daher auch nicht rausnehmen, da über die gleiche ISSI auch die E-Meldung kommt...

  • Hatte ich auch probiert, aber das wollte nicht so ganz funktionieren.. hab jetzt drei filter gesetzt die Stati umwandeln und bei dem wort wird der Einsatz abgebrochen.. das funktioniert. Alles andere hat nicht funktioniert.

    Das mit TETRA ist ja doof... dann brauche ich tatsächlich zwei Funkgeräte! Das macht das ganze wieder äußert uninteressant -,-

    • Offizieller Beitrag

    Du kannst jetzt mit dem Plugin Filter ganz früh einen Einsatz abbrechen. Ein Funkgerät reicht um Status auszuwerten und alarmsds zu empfangen, selbst sprechen kannst du damit aber nicht mehr,

  • Hallo Sven,

    mach nochmaliger Rücksprache mit der Leitstelle weiß ich jetzt Bescheid. Das Funkgerät muss in der Schattengruppe der normalen Betriebsgruppe sein, um Stati zu empfangen. SDS geht in jeder Gruppe. (vielleicht könnt ihr das in die Doku mit reinschreiben, das zwingend ein Funkgerät für ausschließlich diesen Zweck zur Verfügung stehen muss.. )

    Das mit dem Filter schaue ich mir nochmal genau an, hat sich aber mit der Umstellung auf ein zweites Funkgerät wahrscheinlich eh erledigt.

  • Die Mehrzahl von Status heisst immernoch Status ;)


    Das mit der Datengruppe ist eigentlich Standard, d.h. die SDS-Kommunikation läuft ja über den Organisationskanal, der Sprechfunkverkehr dann über die geschaltete Gruppe und der Status-Transport dann über die Datengruppe im Organisationskanal.

  • Es ist wohl in der Tat ddo, dass man den P8GR nicht in die Datengruppe schalten kann, in der die Stati (Statusse 😉) verschickt werden.

    Was aber theoretisch funktionieren soll, wir aber auch noch nicht getestet haben, wäre in den MRTs ein weiteres Statusziel - hier entsprechend den P8GR - zu hinterlegen.


    Vielleicht hat da ja jemand mehr Erfahrung?

    • Offizieller Beitrag

    Das heißt, mit einem Airbus Pager kann man keine Stati auswerten?

    Richtig. Die Antwort ist, geht nicht. Es gibt bestimmt umständliche Wege und Netzfreigaben, aber dafür ist die normale Nutzung ja nicht gedacht.


    Wir lösen es über ein extra Funkgerät, das die Datengruppe geschaltet hat. Zwei weitere FuG sind für den Sprechfunk gedacht.



    Ich kenne CPS plus nicht genau, aber ja man kann dort programmieren wohin genau der Status gehen soll.

  • Ich hab mit dem zuständigen Servicepiont gesprochen. Die Nutzung des Pagers in der Datengruppe ist aktuell nicht möglich, da es hierfür auch noch kein geeignetes PlugIn gibt...
    Wir werden jetzt ein zweites Funkgerät komplett auf die Datengruppe schalten und bekommen dann alle Statusmeldungen, SDS und Rückmeldungen der Pager darüber ;)

  • ich habe auch gerade mal mit unseren zuständigen Servicepoint (sind aus Oberfranken) gesprochen. Bei uns hier werden für die Feuerwehren aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Funkgeräte (FRT´s) in die Datengruppe geschaltet. Da hier auch alle Status von Rettungsdienst und Poilizei mit hineinlaufen. Immer dasselbe bei uns :/


    Aber SDS empfangen, in der Betriebsgruppe, geht ... solange sie nicht zu viele Zeichen haben, dann geht sie angeblich nicht mehr raus ....

  • hmm. bei uns gibt es die Funktion verkettete SDS in der ILS scheinbar nicht. Da bei der ICE Großübung die Zeichen überschritten wurden und dann auch keine SDS mehr heraus geschickt wurde. Was natürlich sehr bescheiden ist, wenn man die zusatzalarmierung auf einer SDS aufbaut ....

  • Hi Marvin,

    wir benutzen aktuell unser FRT als Datenfunkgerät in der normalen Sprechgruppe. Da damit der Statusempfang nicht funktioniert,

    werden wir ein Funkgerät ausschließlich für den EM nutzen, welches dann auf der Datengruppe läuft und Statusmeldungen und SDS empfängt.

    Das FRT wird dann für den Monitor nicht mehr gebraucht und wird wie zuvor nur für den Einsatzbetrieb genutzt.

    • Offizieller Beitrag

    Hi Marvin,

    wir benutzen aktuell unser FRT als Datenfunkgerät in der normalen Sprechgruppe. Da damit der Statusempfang nicht funktioniert,

    werden wir ein Funkgerät ausschließlich für den EM nutzen, welches dann auf der Datengruppe läuft und Statusmeldungen und SDS empfängt.

    Das FRT wird dann für den Monitor nicht mehr gebraucht und wird wie zuvor nur für den Einsatzbetrieb genutzt.

    So soll es aber ja auch sein :thumbup: